Tipps für das Gastgewerbe

Ihr habt ein Hotel, ein Hostel, ein Gasthaus oder vermietet sonst auf eine Art Zimmer oder Unterkünfte? Dann haben wir hier ein paar Tipps für euch.

Hotel Zimmer als Büro

Auf einmal im Home Office fällt den Leuten schnell die Decke auf den Kopf - oder sie möchten berufliches und privates voneinander trennen um besser nach der Arbeit abschalten zu können.

Ihr habt freie Zimmer, mit guten Internet, Tisch und Stuhl, und eventuell Kaffeemaschine oder sogar einer kleiner Kochnische? Bietet diese als Büros an, so dass Leute einen Tapetenwechsel bekommen können.

Möbelmiete

Viele Loungemöbel oder Möbel in Zimmern werden nicht benötigt. Einige Menschen sitzen in ungemütlichen Homeoffices. Warum nicht einfach für 4 Wochen Möbel vermieten?

Zimmer für Helden vermieten 

Hotelzimmer zum Selbstkostenpreis an die Helden der Zeit vermieten (Pendelndes Pflegepersonal, Ärzte, usw.). Dies könnte als Patentschaft durch Dritte bezahlt werden.

Entspannungspakete schnüren für die Zeit nach der Krise 

Denkt jetzt schon an die Zeit danach - und bietet Erholungspakete für die ganze Familie für nach der Krise an.

Auch für nach der Krise/wenn es wieder erlaubt ist:

Familien-Kurzrurlaub

Viele Familien sind auf einmal tagein, tagaus, alle gemeinsam unter einem Dach. Das kann oftmals eng werden und man sehnt sich nach einem Tapetenwechsel.

Für diese Zielgruppe könnt ihr einen Kurzurlaub anbieten um einfach mal raus zu kommen. Da die Familien ja bereits zuhause zusammen leben, dürfen sie auch gemeinsam sich wohin begeben.

Passt euer Angebot an, bietet Zimmer für kurze Zeiträume oder für über das Wochenende an. Auch unter der Woche kämpfen viele Familie damit, dass auf einmal arbeitende Eltern und gelangweilte Kinder zuhause sitzen. Habt ihr einen großen Garten mit dabei, so dass die Kinder sich während die Eltern arbeiten ein wenig austoben können. Dinner wird vor die Tür gestellt, nen Film für die Family hingelegt und Spiele für die Kids. Oder auch das romantische entfliehen aus der Quarantäne für Paare. Oder die Single Variante, dass man einfach mal andere Räumlichkeiten sehen möchte.